Trainerwechsel – Perspektivwechsel

Trainerwechsel – Perspektivwechsel

Nach nun doch mittlerweile guten acht Jahren haben wir beschlossen, uns zu verändern, und damit die Zusammenarbeit mit unserer langjährigen Trainerin Stefanie Meyer-Biss beendet. Damit geht meine Kindheit-Jugend-Ära zu Ende. Was haben wir viel erlebt; alles, was ich bisher gemacht und gelernt habe, von Dartagnon über Ghost-Danilo-Florence-Spezi-Lima Luna-Revers und Leo habe ich bei ihr gelernt. Sie war stets an meiner Seite, egal, auf welchem Turnier. Wir hatten eine richtig tolle Zeit und haben viele tolle Erfolge gefeiert, Emotionen geteilt und auch Niederlagen verkraftet. Viermal brachte sie mich zur Europa-Meisterschaft und zu etlichen Medaillen. Siebenmal Deutsche Meisterschaften etc. Wir – meine ganze Familie – bedankt sich ganz herzlich bei Frau Meyer-Biss und wünschen ihr und ihrer Familie alles erdenklich Gute sowie weitere tolle Erfolge mit Ihren Schülern. Auch ein Stallwechsel geht damit einher.spezi_auric_wildnis Es fällt mir sehr schwer, die gemütliche Anlage der Familie Braun, die für mich wie ein Zuhause ist, zu verlassen. Vor allen Frau Braun, die so sorgsam und gewissenhaft nach unseren Pferden geschaut hat und auch für mich immer da war, immer hilfsbereit und das Herz am richtigen Fleck. Lisa, unsere Bereiterin, mit ihr bin ich quasi aufgewachsen, und wir haben eine langjährige Freundschaft aufgebaut; auf sie ist auch immer Verlass. Nadine, unsere Pferdepflegerin, immer gut drauf und liebevoll zu unseren Pferden. Zoe Gilbers, die auch bei Frau Meyer-Biss trainiert und mir ans Herz gewachsen ist. An alle ein herzliches Dankeschön, auch an die restlichen Einstaller, die auf uns oft Rücksicht nehmen mussten und uns so unterstützt und sich mit uns gefreut haben. DANKESCHÖN! Jetzt geht es zur Bemelmans Academie. Sie befindet sich in Krefeld auf Gut Auric, und dort sind meine Pferde jetzt eingezogen. Wie man auf dem Foto sieht, findet Spezi die neue Perspektive toll 🙂 Ich freue mich sehr auf diese neue Herausforderung, trotz des emotionalen Abschieds. Es wird auf jeden Fall ganz anders werden, denn ich war bisher durch meine Trainerin sehr behütet. Selbständig werden ist jetzt angesagt, und dafür ist ein Umzug nicht zu vermeiden. Da Jean Bemelmans als Equipe Trainer der Franzosen viel unterwegs ist, einige spanische Reiter bei ihm trainieren sowie Reiter aus Russland, Estland, der Dominikanischen Republik und aus Kanada, werde ich auch Sprachlich sehr gefordert, denn der Stall ist Multi-Kulti! Borja Carrascone ist für mich zuständig, ein sehr sehr guter Reiter mit viel Gespür fürs jeweilige Pferd. Es ist schön zuzuschauen, wenn er reitet. Er trainiert mit mir, wenn Jean nicht da ist. In meiner Abwesenheit reitet er Spezi und bringt ihm Grand-Prix-Lektionen bei. Spezi macht ganz eifrig mit und findet die neuen Lektionen ziemlich cool! Alexander Brenninkmeijer sorgt dafür, dass alles reibungslos läuft. Er managt den Stall. Spezi fühlt sich auf jeden Fall schon mal sehr woh,l und alles andere wird sich zeigen. Ein wenig nervös, aber mit einem guten Bauchgefühl … bis bald, Eure Jessi